fbpx

Die Marketingmethode die Sie Nutzen müssen

Wir bei 5pectre unterscheiden im allgemeinen zwei Formen des Onlinemarketing.

Zum einen das “Query-Based-Marketing” wo der Kunde ein Produkt oder eine Dienstleistung explizit sucht und nun im Internet vor einer Auswahl steht. Hier konkurrieren Sie um den Listenplatz bei z.B. Google oder Amazon um die Warscheinlichkeit zu erhöhen, dass Kunde Ihr Produkt kauft. Beispielsweise verkaufen Sie die Mundspülung “Sauberatem” auf Amazon. Nun sucht ein Verbraucher nach dem Keyword “Mundspülung” und wird fündig. Kunden kaufen in der Regeln entweder das qualitativ hochwertigste oder Günstigste Produkt, weshalb Sie und alle anderen Anbieter von Mundspülungen um Pennies konkurrieren damit sich der Kunde für das eigene Produkt entscheidet. Dies führt dazu, dass der Wertoptimale Preis ausschließlich von der Konkurrenz festgelegt wird. Sie werden also vom Markt in die Rolle des Antagonisten gedrängt.

Auf der anderen Seite steht das “Disruptiv-Based-Marketing” wo Sie die aktuelle Handlung des potentiellen Kunden auf einer Webseite durch eine Werbeanzeige oder einen Post unterbrechen und das Interesse des Verbrauchers auf Ihr Produkt lenken. Beispiel hierfür sind Facebook und Instagram Werbeanzeigen. Hier entscheiden Sie den Preis anhand des durch die Kommunikation vermittelten Mehrwerts Ihres Produkts. Dabei agieren Sie proaktiv und müssen nicht darauf warten, dass ein Kunde erst nach Ihrem Produkt sucht. Anhand von den Ihnen im Internet zur verfügung stehenden Daten können Sie eine Werbekampagne auf Beispielsweise Facebook starten und kontrollieren von dem Punkt an wo der Kunde Ihre Anzeige bemerkt den Verlauf der Kommunikation. Wenn Ihre Werte mit denen Ihrer Kunden so parallel aufgestellt sind, dass eine Resonanz entsteht, ist die Wahrscheinklichkeit einen neuen Kunden gewonnen zu haben groß.

Es ist zwar empfehlenswert eine Kombination beider Methoden in Ihr Marketing zu implementieren, allerdings empfehlen wir mit dem “Disruptiv-Based-Marketing” zu starten und Ihre Kampagne durch das “Query-Based-Marketing” zu ergänzen, sobald Sie eine konstante Absatzmenge durch Ihre Werbekampagne erreicht haben.

Damit das “Disruptiv-Based-Marketing” effektiv ist, muss Ihre Zielgruppe entsprechend gut definiert sein. Betrachten wir die Niche Fahrradfahrer. Diese Unterteilt sich in weitere Unterkategorien wie Mountainbiker, Stadtradler, Rennradfahrer etc. und diese Unterkategorien unterteilen sich meisten wieder. Die Faustregel ist hier “desto schmaler die Zielgruppe, desto erfolgsversprechender kann die Werbekampagne gestaltet werden” denn jede dieser Nichen hat eigene Probleme für die Sie mit Ihrem Produkt eine Lösung anbieten können.

 

 

Verwandte Beiträge

Ihnen gefallen sicherlich auch die folgenden Beiträge